Vitalität bestimmt das Immunsystem.

Atemwegserkrankungen sind derzeit in vielerlei Munde zu finden.

Mein Blickwinkel im weiten Thema der Vitalität & dem Kern meiner langjährigen Tätigkeit als Homöopathin mit Herz fürs Leben UND als gelernte Zahntechnikerin nimmt auch diesen Aspekt der Gesunderhaltung ernst.

Eigentlich wissen es ja alle, allerdings erinnere ich immer wieder gerne bei Infektionen im Hals-Nasen-Rachenraum, doch bitte direkt die Zahnbürste zu wechseln,

„Gut dass Du mich erinnerst“ heißt es dann oft.

Weil es leider nicht immer so ist,  wie es allerdings sein *dürfte.

Erfahre in diesem Beitrag, wie du selbst Einfluss nehmen kannst, damit deine Vitalität nicht schwindet und du dich gut erholst.

Sei dein „Fels in der Brandung des Lebens“ bleib natürlich gesund.

Dich selbst erkennen im Spiegel

Warum ist das so wichtig?

Dieses Gruppenbild der Familienzahnbürsten symbolisiert nicht nur Nähe,

sondern eben auch

-> weil Zahnbürsten ein feuchtes Milieu haben direkt nach dem Gebrauch <-

eine Übertragungs – RELEVANTE – Nähe.

Das feuchte Milieu innerhalb der Bürstenzone bietet zahlreichen Mikroben einen Tummelplatz zur Vermehrung und diese gehen eventuell auch auf andere Zahnbürsten über.

Willst du das so? 

Direkte aller-erste Selbst-HILFE

 -> nach dem Zähneputzen die Bürste desinfizieren.

Bei Erkrankung eines Familienmitglieds, die Bürsten alle separieren, austauschen und desinfizieren.

Auch die Bürstenköpfe von elektrischen Hilfsmitteln.

Ansteckungen & „Inkubationszeiten“

Alle Infektionen haben eine sogenannte Inkubationszeit – das ist die Zeitspanne vom ersten Kontakt bis hin zu den ersten Krankheitszeichen.

Das bedeutet für Dich, wenn Du Kontakt hattest zB. mit Grippeviren durch näheren Kontakt, zeigen sich erste Krankheitszeichen frühestens nach 3 – 4 Tagen

Nach 4 Tagen ist ja auch ein Schnelltest auf Covid erst sinnvoll.

Bei anderen Infektionen, um nur einige Beispiele zu nennen, wie Scharlach/ Masern/ Windpocken erscheinen ca nach 7 Tagen erste Symptome.

 

Dich selbst kritisch betrachten braucht erkennen und offen sein.

Tägliche Gewohnheiten lieben Achtsamkeit 

Deine Zahnbürste benutzt Du ja täglich  ;-  und somit wird deutlich, warum ein Wechsel der Zahnbürste sinnvoll ist.

Es nutzt deiner gesamten Gesundheit und ist einer schnellen Wiedergenesung sehr zuträglich.

Alles ist Lebenszeit! Alles ist Liebeszeit! Alles liebt Vitalität!

Bleib bitte achtsam und gehe zum Beispiel mit der Frage: „Macht das Sinn für mich und meine Gesundheit oder ist das nicht wirklich gut?“

 

Hand auf´s Herz…

…und ein Vermerk in den Kalender! 

Spätestens wenn die Borsten sich biegen oder die Tube der Zahnpasta leer ist. Zahnbürste wechseln!

Probiere es aus!

Dich an-erkennen auch müde & matt

Gesunderhalten? Kinderleicht…

„Gesund sein ist nicht schwer, erhalten fordert deutlich mehr.“

Mein Tipp für Dich, mit Achtsamkeit und immer mal wieder Gewohnheiten reflektieren > ist das so noch gut? Damit sorgst du gut für dich und kannst sehr vieles zum Guten hin wenden.

Falls Du den Wunsch nach Unterstützung spürst, um besser mit Infektionen und Umständen deiner Vitalität umgehen zu können, bin ich gerne deine Trainingspartnerin!

Vitale Grüße 

Monika – die für wirksame Lebenskraft

Gesundheit online ist so nah wie dein Telefon

Du hast es sicher erkannt:

Zahnbürsten sind wirklich wichtig für Deine Vitalität.

 

Und: Du kannst eine Menge selbst dafür tun (gegebenenfalls mit der passenden Anleitung)!

Wenn Du wüßtest, mit wie wenig Du soviel mehr erreichen kannst…

Für mehr Tipps nutze gerne die Möglichkeit, Dich für meinen kostenfreien Newsletter anzumelden:

Deine Daten sind geschützt und werden nicht an Dritte weitergegeben (Datenschutzerklärung)

Fazit:

Zahnbürsten und achtsamer Umgang mit Erkenntnissen aus der

Infektions- und Hygienelehre nützen & stützen deine Vitalität

Was sonst noch interessieren könnte: Was ist Vitalität

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar

….

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert